passau-live.de
Alle Beiträge
3 Flüsse
Flora & Fauna
Kunst
Menschen
Musik
Sehenswert
Szene
Uni Passau
Feste
Bildbeiträge: 1391 | Seite 1 | Seiten gesamt: 87 | Beiträge pro Seite: 16
Die Regiothek  
Nachhaltige Lebensmittel aus der Region
 
Bahnhofstraße 10 - Haidenhof Süd | Rubrik: Szene
Bildbeitrag vom 08.06.2017
 

Das Märchen vom Schlaraffenland – in den Supermärkten gibt es nichts was es nicht gibt. Obst- und Gemüsesorten aller Art, ausgefallene Süßigkeiten und eine Vielzahl an Fleischprodukten. Scheinbar fehlt es uns an nichts – oder etwa doch? Tomaten, die auf den ersten Blick frisch und voll mit gesunden Vitaminen wirken, haben oft eine halbe Weltreise hinter sich und behalten nur durch einen Chemie-Cocktail ihre makellose rote Hülle. Das angebliche Frischfleisch wird nicht selten in riesigen Mengen aus Massentierhaltungen angeliefert.

Schnittstelle zwischen Anbieter und Verbraucher

Diese Problematik war der Ausgangspunkt einer Bio- und Regionalbewegung, die in den letzten Jahren entstand. Teil dieser Bewegung sind auch die Jungunternehmer Alexander Treml, Anton Kohlbauer und Simon Nestmeier. Mit ihrem Start-Up Unternehmen [...]

 

[...] "Regiothek" entwickeln sie eine Internetplattform für Anbieter regionaler Lebensmittel und wollen dadurch eine Schnittstelle zwischen Anbieter und Verbraucher schaffen.

Ihre Philosophie: Produzenten von Nahrungsmitteln, die ehrlich damit umgehen beim Verkauf zu unterstützen. Die teilnehmenden Anbieter erstellen sich ein Online-Profil, auf dem sie ihre Arbeit und ihre Lebensmittel präsentieren und so potentielle Kunden ansprechen können.

Alle Probleme auf einmal lösen

„Viele regionale Betriebe haben nicht genügend Zeit und auch oft keine nötigen Kenntnisse für effiziente Marketingstrategien. Denen wollen wir unter die Arme greifen. Da die heutige öffentliche Kommunikation fast hauptsächlich über das Internet erfolgt, ist so eine Plattform wie die Regiothek eine gute Möglichkeit. “, so Alex. „Während meines Studiums arbeitete ich in der Bio Bäckerei Grafmühle. Dabei habe ich bemerkt, wie viele Schwierigkeiten es beim Marketing gab. Im Laufe der Zeit betreute ich dann immer mehr Homepages von Gastronomen aus der Region und mir wurde bewusst, das viele unter den gleichen Problemen leiden – also warum nicht alle Probleme auf einmal lösen?“ So entstand die Idee zur Regiothek, der sich Anton, ebenfalls Informatiker und Simon, den es nach längerer Zeit in Frankreich wieder zurück nach Niederbayern zog, anschlossen. Es folgte eine Bewerbung für das Gründerstipendium Exist des Bundesministeriums, für das das Trio letztendlich auch die Zusage bekam und seit Anfang des Jahres aktiv an der Entwicklung der Plattform arbeitet.

„Den Grundgedanken der Regiothek finde ich super, vor allem um mehr Transparenz für die Kunden zu schaffen und auch die Vernetzung der einzelnen Betriebe ist gut.“, so Ulrike Bogner. Sie ist Besitzerin des Bio-Markts Bogners Bio in Saußmühle bei Waldkirchen und weiß: „Immer mehr Menschen machen sich über die Herstellung und die Herkunft der Lebensmittel Gedanken.“ Soweit es möglich ist, gibt es bei Bogners auch viel saisonale und regionale Produkte. Doch vor allem werden alle Lebensmittel aus dem Laden biologisch angebaut und produziert.

Im Italienurlaub via App den besten Mozzarella beim lokalen Bauern finden

Im Spätsommer 2017 soll es die erste öffentliche Version der Regiothek geben, die sich aber Schritt für Schritt immer verbessern und weiterentwickeln soll. Anfangs erstreckt sich der Startraum auf Niederbayern und die angrenzenden österreichischen Regionen. „Die stetige Weiterentwicklung liegt uns sehr am Herzen, denn wenn nicht dauerhaft daran gearbeitet wird, klappt’s meistens nicht. Auch die beste Idee ist letztendlich kein Selbstläufer.”, erklärt Simon. Deshalb sind sie auch momentan auf der Suche nach potentiellen Testern aus der Lebensmittelbranche, um die Website so optimal wie möglich gestalten zu können. Eine passende Regiothek-App soll 2018 folgen.

„In der heutigen Zeit ist ein guter Online-Auftritt sehr wichtig – vor allem bei den jungen Leuten. Wir bekommen viele Rückmeldungen von Kunden, dass sie dies und jenes auf Facebook entdeckt haben.“, erzählt auch Ulrike Bogner.

Und wo sieht sich das Unternehmen in der Zukunft? Simon: „In ca. 7 Jahren, also 2024 sind wir überregional bekannt. Das Ideal wäre, dass ich im Italienurlaub durch unsere App den besten Mozzarella bei einem lokalen Bauern finde.“

Text & Bild: Laura Plank

 


 
 
 
weitere Bildbeiträge aus der Kategorie
Pokémon Go in Passau
Pokémon Go in Passau
Jagd in der Dreiflüssestadt

Dass das Leben der Generation Y vorliebig auf den Smartphonebildschirmen stattfindet, ist lange kein Geheimnis mehr. Ein neuer Trend aus Silicon Valley treibt dieses Phänomen allerdings nun auf die Spitze. Seit Mittwoch den 13.06.2016 ist die von Niantic Labs entwickelte App "Pokémon Go" auf dem deutschen Markt erhältlich und entwickelte sich schon innerhalb weniger ...
mehr...

Emergent Clothing
Emergent Clothing
Die neue Klamottenmarke aus Passau

Die Zeiten, in denen junge, hippe Modemarken den Markt im Sturm erobert haben, sind schon länger vorbei. Nur in seltenen Fällen landet man noch einen wirklichen Volltreffer, der sofort einschlägt und neue Maßstäbe in Sachen Trends setzt. Bei „Emergent Clothing“, der noch relativ jungen Modelinie des Passauers Tobias Klimstein, könnte es sich mit ein ...
mehr...

Schablonenkunst
Schablonenkunst
Stencil

Stencil (Schablonenkunst) ist eine Bezeichnung für Graffiti oder Street-Art, die mit Hilfe von Schablonen angebracht werden. Eher selten wird der französische Begriff „Pochoir“ verwendet, obwohl die Technik, initiiert durch Blek le Rat in Frankreich zum ersten Mal in größerem Stil künstlerische Verwendung fand. Im Gegensatz zum freihändigen ...
mehr...

Seasons LOVE
Seasons LOVE
06. April 2013

Frühlingserwachen in Passau. Am Samstag vertrieb die Seasons Love - Party den Winter mit wummernden Bässen. Verantwortlich dafür waren: DJ FESH (8Seasons, München) www.facebook.com/DjFesh MEXWELL (Cubana, Passau) http://www.facebook.com/max.benessere?fref=ts MORGAN DEX (Schloss, ...
mehr...

zur Bildbeitrag-Übersicht


Kontakt
| Impressum | Mediadaten
© 2006-2017 by grünstich
Werbeagentur grünstich aus Passau