passau-live.de
Alle Beiträge
3 Flüsse
Flora & Fauna
Kunst
Menschen
Musik
Sehenswert
Szene
Uni Passau
Feste
Bildbeiträge: 1419 | Seite 1 | Seiten gesamt: 89 | Beiträge pro Seite: 16
Bischof-Firmian-Weg  
Donausteig
 
Passau | Rubrik: Freiluft
Bildbeitrag vom 08.11.2016

Tourstart Neustift im Mühlviertel

Eine weitere reizvolle Tour startet in Neustift. Nicht das in Passau, sondern im Mühlkreis (Oberösterreich), 45 Autominuten von der Dreiflüssestadt entfernt.
Der schönste Abschnitt befindet sich gleich zu Beginn des Rundwanderwegs. Entlang dem Rannerstausee schlängelt sich der Weg durch den anliegenden Wald.  Wir wechseln die Uferseite über den Konzinger Steg. Weiter geht es auf dem Fitnessweg Rannatal. 10 Stationen auf 4,5km sorgen für zusätzliche Fitness (Herz-Kreislauftraining, Kräftigung, Gleichgewichtsschulung, Stretching, Brain Gym, bis zur Erlebniswelt Fuß).

Staustufe Ranna

Innehalten, durchschnaufen und den Blick in beide Richtungen von der Staumauer genießen, bevor uns einige Treppenstufen runter in das wegen seiner seltenen Tier- und Pflanzenwelt unter Naturschutz gestellte  Rannatal führen. Dieser Teil ist insbesondes im Frühjahr beeindruckend, wenn sich die sonst so behäbig daherfließende Ranna  während der Schneeschmelze in einen Wildbach verwandelt. Aber auch der Herbst weiß mit seiner Farbenpracht das Auge zu entzücken.
Bei km 6 wird es dann das einzige Mal ernst. Ging es bisher stetig bergab, wartet nun auf den Wanderfreund ein zu Beginn steilerer, dann moderater ca. 2,5 km langer Anstieg.

Aussichtsplattform Penzenstein

Gemütlich geht es auf Feldwegen neben Wiesen und Weideflächen weiter in Richtung Gemeinde Pühret.
Zeit für eine Einkehr oder gleich weiter zum Penzenstein, ein Felsvorsprung von 568 m. Der Blick von der Aussichtsplattform schweift über die Höhen des Sauwaldes bis hinunter zur Donaustaustufe Jochenstein. Direkt unter dem Felsen liegt der Donaumarkt Engelhartszell.
Ein Eisenkreuz ziert die Granitblöcke und an die Felsen schmiegt sich die 1790 errichtete Kapelle.
Gesättigt von den Impressionen geht es die letzten Kilometer (die Abzweigung gleich nach dem Gasthaus Schürz nicht übersehen) zurück zum Ausgangspunkt Neustift.

Wegbelag
Asphalt - Schotter - unbefestigt
Beste Jahreszeit
Mai - Oktober
Ausrüstung
Normale Wanderausrüstung
Länge
13 km
Dauer
ca. 3,45 Stunden  (mit Pausen entsprechend länger)
Höhenmeter
240

Infos für Interessierte

Penzenstein-Kapelle

Neben dem wuchtigen Felsen Penzenstein steht eine Kapelle aus dem 18.Jhdt., die ebenfalls eine merkwürdige Entstehungsgeschichte hat:
 
Als die Gemeinde Neustift zu Österreich kam, durften die Gläubigen nicht mehr in die gewohnte Pfarrkirche nach Gottsdorf  in Bayern zur Messe gehen, sondern mußten die neue Pfarre Rannariedl anerkennen. Das wollten viele Bewohner nicht hinnehmen und bauten sich eine eigene Betstätte am Penzenstein, obwohl, wie man weiß, gerade dort der Teufel einstens arg wütete.
 
Wie die Sage zu berichten weiß, wollte der Höllengeist hier eine mächtige Mauer errichten, um die Bischöfe in Passau zu ertränken. Nach stundenlanger Arbeit – die Mauer war fast fertig – läutete in Engelszell die Glocke zum Gebet. Der Spuk war vorbei, die Mauer brach zusammen und den letzten Felsen schleuderte der Teufel mit solcher Wucht in den Strom, daß er noch heute 12 Meter aus dem Strom ragt – der Jochenstein.
Die Fußabdrücke des Teufels sind noch deutlich am Felsen neben dem Kreuz zu sehen.
Quelle: neustift-muehlviertel.at

Rannatalsperre

Die Rannatalsperre wurde beim Kraftwerksausbau im eng eingeschnittenen Tal der Ranna errichtet, um das Pumpwasser aus der Donau fassen zu können.
Es handelt sich um eine Bogengewichtsmauer mit 45 m Höhe und 125 m Kronenlänge, die auch als einspurige Brücke für den Straßenverkehr zwischen den Gemeinden Neustift und Pfarrkirchen dient.
Die Mauerkrone weist acht Felder zur Hochwasserentlastung in das Altbett der Ranna auf. An der tiefsten Stelle der Staumauer gibt es einen Grundablass. 

Der langgezogene Rannastausee erstreckt sich südlich des Ortes Oberkappel über eine Länge von etwa 3,5 km und hat ein Speichervolumen von 2,35 Millionen m³. Der Höllbach, ein linksufriger Nebenbach der Ranna, wird über eine Hangleitung ebenfalls in den Stausee zurückgeleitet. Diese ist etwa 1 km lang und mündet an der Ostseite der Staumauer in den See. Aufgrund des Pumpspeicherbetriebs schwankt der Wasserspiegel um bis zu 20 m.  Bei Anglern ist der Rannastausee wegen seiner Vielfalt von über 30 Fischarten bekannt. Durch den Pumpspeicherbetrieb gelangen auch Donaufische in den Stausee.
Quelle: wikipedia

Text & Fotos: rdd

 
Fotostrecke  
Kommentar zum Bildbeitrag schreiben
Name
Ihre E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Kommentar
Code eingeben
 
weitere Bildbeiträge aus der Kategorie
Für Gipfelstürmer
Für Gipfelstürmer
Wandern rund um Passau

Der Bayerische Wald beziehungsweise der Böhmerwald bietet nicht nur ein wunderschönes Panorama, sondern auch zahlreiche Wanderwege. Für Gipfelstürmer gibt es rund um Passau einiges zu entdecken. In diesem Beitrag stellen wir euch einige der schönsten Berge und Wanderrouten vor. Echte Wanderklassiker: Lusen, Arber und Rachel Lusen, Arber und Rachel sind ...
mehr...

Badespaß in und um Passau
Badespaß in und um Passau
Die besten Bademöglichkeiten

Sommerzeit ist Badezeit! Egal, ob ihr lieber ins Feibad geht oder am See die Naturgenießt -  wir haben die schönsten Bademöglichkeiten in und um Passau für euch zusammengefasst. Direkt in Passau: PEB  Messestraße 7 kostenlos Parken | Freibad, Sauna und Hallenbad | verschiedene Becken und Rutschen | kinderfreundlich Eintrittspreise (Hallenbad: ...
mehr...

Einkehrschwung
Einkehrschwung
Skivergnügen ganz um die Ecke

Einkehrschwung Der Winter steht vor der Tür und in den heimischen Hobbykellern werden die Bretter, die für Skifahrer die Welt bedeuten, liebevoll für die neue Saison gewachst. Für viele bedeutet das aber auch lange Anfahrten in die Skigebiete und das große Hoffen und Bangen, ob in der Reisezeit auch ordentlich Schnee auf den Pisten liegt. Hier zeigt sich ...
mehr...

Zeller Donausteigrunde
Zeller Donausteigrunde
Donausteig

Müßiggang für Gemütliche Eingefleischte Wanderer mögen milde über diese Tour lächlen. Sie ist für die Höhenmeterverschlinger wohl eher ein Spaziergang. Aber wie erklärt es uns die Mutter des heutigen Wissens Wikipedia nüchtern: "Wandern ist eine Form weiten Gehens von mehreren Stunden." Eigentlich sagt das der Deutsche ...
mehr...

zur Bildbeitrag-Übersicht


Kontakt
| Impressum | Mediadaten
© 2006-2018 by grünstich
Werbeagentur grünstich aus Passau