passau-live.de
Alle Beiträge
3 Flüsse
Flora & Fauna
Kunst
Menschen
Musik
Sehenswert
Szene
Uni Passau
Feste
Bildbeiträge: 1180 | Seite 30 | Seiten gesamt: 74 | Beiträge pro Seite: 16
Der Kühberg
Bookmark bei: FACEBOOK Bookmark bei: twitter
Aussichtsplattform
 
Kühberg - Innstadt | Rubrik: Alle Bildbeiträge
Bildbeitrag vom 08.01.2009
Den Blick auf Passau von der Veste Oberhaus aus kennt nahezu jeder. Die 321 Stufen hinauf zur Wallfahrtskriche Maria Hilf haben auch schon etliche Passauer und Touristen genommen, um die Aussicht zu genießen.
Nicht ganz so bekannt ist der Aufstieg auf den Kühberg. Bei klarer Sicht kann man von hier auch die Erhebungen des Bayerischen Waldes sehen.

Die gleichnamige Straße Kühberg liegt in der Innstadt und gehörte früher zu Beiderwies. Der Name Beiderwies - das heutige Lindental mit seinem Beiderwiesbach - geht auf das keltische Wort Boitro zurück, das sich erst zu Boiotro, später zu Peiter, bzw. Peichter und schließlich zu Bedier entwickelte.
1932 wurde die Gemeinde Beiderwies nach Passau eingemeindet. Mit der Eingemeindung kam auch der städtische Friedhof in das Stadtgebiet.

Beginnen Sie Ihren Spaziergang in der Neue Mitte, führt der Weg in Richtung Inn über den Fünferlsteg, am Severin-Friedhof vorbei, hinauf zum Kühberg. Auf der Straße Gschwendthannet gelangt man über die Grenze nach Österreich. Spätestens hier haben Sie die Stadt hinter sich gelassen und stehen mitten auf dem Land. Ein paar Häuser und Scheunen, unzählige Felder und ein beeindruckender Rundumblick sind Belohnung für den Aufstieg.

Wenig später erreichen Sie das ehemalige Kloster Hamberg, heute eine beliebte und schön sanierte Studentenwohnanlage. Die Wohnanlage, zu der auch ein altes Bauernhaus gehört, ist mit Sauna, Fitnessraum, Sonnenterasse und Partyraum bestens ausgestattet.

20% Gefälle bringen einen vorbei an Ingling zurück in die Passauer Innstadt.
 
Fotostrecke  
Kommentar zum Bildbeitrag schreiben
Name
Ihre E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Kommentar
Code eingeben
 
weitere Bildbeiträge aus der Kategorie
Kriegerdenkmal am Karolinenplatz
Kriegerdenkmal am Karolinenplatz
In Andenken an die Gefallenen

Das Kriegerdenkmal am Karolinenplatz (Nähe Volksschule St. Nikola) ist ein Denkmal, das den Angehörigen des 9. Jägerbataillons aus Passau gewidmet ist, die während des Deutsch-Französischen Kriegs 1870/71 gefallenen sind. Das Denkmal umschließt eine Linde, genauer gesagt eine Sommerlinde - und keine Buche, wie ...
mehr...

Planetenpfad
Planetenpfad
Von der Ortspitze bis nach Ingling

Ein Planetenpfad ist eine besondere Art eines Wanderwegs, bei dem entlang der Wanderstrecke ein maßstabsgerecht verkleinertes Modell des Sonnensystems dargestellt wird. Die Planeten sowie die Sonne werden maßstabsgetreu  in Größe und Abstand entlang der Strecke aufgestellt.  Neben jedem Miniaturplaneten befindet sich ...
mehr...

Liebesschlösser
Liebesschlösser
Ganz schön verschlossen

Liebesschlösser sind von verliebten Paaren angebrachte Vorhängeschlösser, meist mit eingravierten Namen und manchmal sogar Datum. Mit diesen sogenannten Liebesschlössern wollen Paare ihre „ewige Liebe“ besiegeln. Es wird vermutet, dass der Brauch aus Italien stammt, von Absolventen der Sanitätsakademie San Giorgio in Florenz . Sie haben am Ende ihrer ...
mehr...

Ostuzzistraße 5
Ostuzzistraße 5
Glasscherbenvilla

Ostuzzistaße 5 - „Glasscherbenvilla“ Der Baumeister Aristide Ostuzzi reichte 1901 einen Plan für ein Wohnhaus am Spitalhof ein. Der eingereichte Bauplan zeigt ein ganz gewöhnliches Haus mit drei Geschossen und schmuckloser, einfacher Fassade. Beim Bau jedoch kamen Erker, ein Mittelrisalit (Zwerchhaus) und Balusterattika dazu. Obwohl nichts von dem in den ...
mehr...

zur Bildbeitrag-Übersicht


Kontakt
| Impressum | Mediadaten
© 2006-2015 by grünstich
Werbeagentur grünstich aus Passau