passau-live.de
Alle Beiträge
3 Flüsse
Flora & Fauna
Kunst
Menschen
Musik
Sehenswert
Szene
Uni Passau
Feste
Bildbeiträge: 1146 | Seite 10 | Seiten gesamt: 72 | Beiträge pro Seite: 16
Piazza Museo 2010
Bookmark bei: FACEBOOK Bookmark bei: twitter
Tag 3
 
Bräugasse 17 - Altstadt | Rubrik: Alle Bildbeiträge
Bildbeitrag vom 08.08.2010
Wettertechnisch stand das Festival in diesem Jahr unter keinem guten Stern. Regen satt auch am letzten Tag und die Donau plante einen Besuch in der Alstadt. Der Höllgassen-Zinober fand nur im kleinen Rahmen in den Galerien statt, das Promenadenfest musste komplett abgesagt werden und die Piazza Museo? Die wich erneut ins Cafe Museum aus. Während draußen bereits die Bühne, Technik und Schank bei kühlen Temperaturen abgebaut wurden, herrschte im Café Hochsommer.

Miroslav Tadić, das Ekkehard Jost Quartett, Sa!ke & Voodoo Haints und Mansur Scott Harlem & Friends in der After Hour sorgten für eine großartige Stimmung unter den Gästen.


Ekkehard Jost Quartett: Sub-Structure

Der Name der Formation deutet darauf hin, wohin die Reise geht:
in die tiefsten Regionen des jazzmusikalischen Universums, dorthin, wo sich die Grundfrequenz des Wechselstroms mit den Untertönen der Tuba, den Tiefsee-Vibrationen der Kontrabassklarinette und der auf Kontra-D verstimmten E-Saite des Kontrabasses treffen. Daß bei einer solchermaßen im akustischen Underground sich abspielenden Musik dennoch eine sangesfreudige Melodik, klangvolle Harmonien und eine energiegeladene Rhythmik zustande kommt, verdankt sich einem hervorragend aufeinander abgestimmten Team von Individualisten, deren improvisatorische Phantasie fest in der Tradition des Jazz verankert ist, die jedoch jederzeit dazu bereit sind, den Rahmen etablierter Schemata zu sprengen und den Gang ins musikalische Abenteuer zu wagen.


Sa!ke & Voodoo Haints

SA!KE & THE VOODOO HAINTS knallen ihrer Hörerschaft hemmungslosen New Orleans Blues gepaart mit Tom Waits Interpretationen vor den Latz! Die neue CD “Busted” steht ganz im Zeichen des Barrelhouse Blues. Die unerschöpfliche Energie mit der Sa!ke seine Musik unters Publikum bringt fesselt ebenso wie seine whiskeygeölte Stimme. Die 30jährige Faszination für’s New Orleans Style Blues Piano tut ihr übriges um die Anwesenden von den Sesseln zu reißen. Ein musikalischer Zaubertrank, der einfach jeden in seinen Bann zieht. Ein Musikstil, geprägt von New Orleans Music, inspiriert von klassischem Blues und Soul. Mal unheimlich exzentrisch und herrlich unkonventionell, mal einfach klassisch und voller Romantik.
 
Fotostrecke  
Kommentar zum Bildbeitrag schreiben
Name
Ihre E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Kommentar
Code eingeben
 

weitere Bilder - Informationen zu Café Museum

weitere Bildbeiträge aus der Kategorie
Moop Mama
Moop Mama
Support: Moana & the Tribe

Kilometer fressen Keine fertigen Beats, keine Samples, keine elektrischen Instrumente! Sieben Bläser / zwei Drummer / ein MC / überall einsatzbereit / brachial laut / heimlich leise Moop Mama – alle die den Namen nicht kennen, wir sind eine marching Band, heißt es in einem der Songs auf ihrem sensationellen Debütalbum „Deine Mutter“. Und ...
mehr...

SmokeyJoeMusicAwards 2013
SmokeyJoeMusicAwards 2013
Runde 2

Nach dem aufregenden Start der Smokey Joe Awards, ging es am Freitag, 26.04.2013 in die zweite Runde. Drei Bands durften ihr Können unter Beweis stellen. Mit dabei waren Breach of Secrecy, Ninjas Ate My Parents und Finsterhain. Das sagten die Bands vor der Showdown: Finsterhain Unsere Musik wird die Jury und Zuschauer umhauen, weil... wir eine große Bandbreite ...
mehr...

Virginia Mayhew Quartet
Virginia Mayhew Quartet
Cafe Museum

Virginia Mayhew – der „Rising Star“ am Sopranossaxophon (Downbeat Magazine) ist seit 1987 eine der zentralen Figuren der New Yorker Jazz-Szene. Im Lauf ihrer langen Karriere teilte sie sich mit vielen berühmten Namen der Jazz-Welt die Bühne. Ihre letzte Einspielung „Mary Lou Williams – The Next 100 Years“, das sie im Cafe Museum vorstellte, wurde ...
mehr...

Danilo Cabaluz - Passauer Saiten
Danilo Cabaluz - Passauer Saiten
2. Mittagskonzert

Am Dienstag (5.03.2013) luden die Passauer Saiten zum zweiten Mittagskonzert in die Sankt Anna-Kapelle des diesjährigen Festivals ("Guitarra Nativa") ein. In der sonnendurchfluteten Kapelle treffen jahrhunderte alte Fresken und moderne Designobjekte, Gemälde und Skulpturen aufeinander, mischen sich und ergänzen einander ungewöhnlich aber nicht ...
mehr...

zur Bildbeitrag-Übersicht


Kontakt
| Impressum | Mediadaten
© 2006-2014 by grünstich
Werbeagentur grünstich aus Passau